Faszination Schwarze Frauen.

Home

Schwarze Frauen - Faszination, Legenden & Gerüchte.

Es gibt unglaubliche Geschichten über Schwarze aus Afrika.

Schwarze Frauen erregen die Gemüter hellhäutiger Menschen. Das Spektrum reicht von bedingungsloser Faszination, grotesken Legenden und Gerüchten bis hin zu Stereotypen und rassistischer Provokation. Die Seiten der Foren und Blogger Szene strotzen von haarsträubenden Diskussionen und polarisierenden Beiträgen. Schwarze Mädels wollen natürlich permanent Liebe und haben viel tiefere Muschis als die weißen Frauen, weil die Neger ja so unglaublich lange und dicke Lümmel haben. Ein junger deutscher Mann hat sich in eine hübsche afrikanische Frau verguckt. Nun plagen ihn Bedenken, ob er mit seinem EU Durchschnittsteil bei dunkelhäutigen Damen überhaupt landen kann. Die Bilder und Videos der Erotik Branche haben ihn offenbar so tief beeindruckt, dass er allen Ernstes glaubt, jeder Afrikaner ziehe beim nackt laufen eine Furche in den Sand. Na was sollen die Schwarzen auch den ganzen lieben langen Tag machen? Arbeit gibt es nicht, ist ohnehin viel zu heiß dafür - also ab unter die schattige Palme und viermal am Tag poppen. Natürlich kein 2 Minuten Quicky, bei denen dauert das Ritual wenigstens eine Stunde! Wie soll da ein weißer Mann mithalten, wenn zu allem Unglück sein Pimmel trotz allem Recken und Strecken auch noch einige Millimeter unter der EU-Norm misst!?

Schwarze Mädels - Leichte Beute für deutsche Männer?

Der Edel Germane und die junge schwarze Frau als Beute.

Wie bereits voran beschrieben, polarisieren sich die Meinungen über dunkelhäutige Menschen. So erscheint es auch nicht wunderlich, dass viele deutsche Männer schwarze Mädels als leichte Beute zur Auslebung ihrer bizarren erotischen Fantasien wahrnehmen. Eine reale Selbstwahrnehmung oder gar Bescheidenheit sind diesen Herren in der Regel fremd. Ganz im Gegenteil! Vom Schnaps gegerbte Erdbeernase, um den Kopf gewickelte Restgewächse und eine pralle Bier Wampe auf bleichen Stelzen mit vom Fußpilz zerfressenen Hufen - kein Hinderungsgrund sich an zarte kaffeebraune Mädel im jugendlichen Alter ran zumachen! Schließlich sind wir ja Edel-Germanen von feinster kultureller und genetischer Auslese. Diese selbstgefälligen Herren bekommen natürlich das, was sie verdienen. Sie hätten aber dafür keinen Ausflug in die schwarze Ethnie unternehmen brauchen. Frauen des Gewerbes gibt es auf der ganzen Welt sowie Menschen, die aus Not oder Geldgier die Grenzen der eigenen moralischen Wertvorstellungen vergessen. Es ist also anzunehmen, dass der pure Reiz des Exotischen neben der für westliche Verhältnisse gewohnten simplen Abwägung von Preis - Leistung, den Ausschlag für ein derartiges Verhalten liefern.

Black and Ebony Women oder Negerinnen?

Wie nennt man schwarze Menschen, Neger Frauen oder Negerinnen?

Ich stelle hierzulande immer wieder eine gewisse Unsicherheit fest, ob man Menschen ihrer Hautfarbe wegen brennen darf oder wie man dunkelhäutige Frauen und Männer nennt. Schwarzer Mann oder schwarze Frau sind völlig korrekte Begriffe, die nicht als anstößig gelten. Afrikaner oder Afroamerikaner identifizieren sich selbst mit Worten wie Black People oder Black Folk. Sehr selbstbewusst und stolz auf die afrikanischen Wurzeln nennt man sich Black Woman und Black Man. Mit Slogans wie "Black is beauty!" oder "Sexy Ebony!" zeigt die schwarze Community das neu gewonnene Selbstbewusstsein. Begriffe wie Neger Frauen oder Negerinnen sollten hingegen endgültig der Vergangenheit angehören und besser gemieden werden. Seltsame ethnische Bezeichnungen findet man aber nicht nur im deutschsprachigen Raum. Ich war recht verwundert, als ich mich erstmalig bei einer englischsprachigen Dating Seite angemeldet habe. In den USA ist es durchaus üblich, Menschen mit weißer Hautfarbe oder europäischer Herkunft als Caucasian oder Kaukasier zu bezeichnen. Folglich haben sich die Angloamerikaner auch noch nicht von der Begriffswelt veralteter Rassentheorien befreien können.