Erotik Zensur Internet.

Home

Der Jugendschutz und die Zensur von Erotik-Seiten in Deutschland.

Der deutsche Jugendschutz und die Erotik-Zensur im Internet.

Der AfroClub hatte auch erotische Themen für eine große Fangemeinde mit Leidenschaft für exotische dunkelhäutige Frauen. Leider sind aber die prüden Lobbyisten hier in Deutschland immer noch Meinung, daß die Darstellung körperlicher Lust im Internet die Entwicklung von Jugendlichen unter 18 Jahren negativ beeinflussen würde. Ganze Heerscharen von Abmahn-Anwälten und Vereinen machen Jagd auf Betreiber von Internetseiten mit erotischen Inhalten. Ein unglaublicher Zustand, die natürlichste Sache der Welt, die Darstellung von Erotik und Sexualität, wird kriminalisiert und in den Schattenbereich der Gesellschaft verdrängt. Weltweite Studien belegen hingegen eindeutig, der offene Umgang mit Sexualität bedeutet nicht Schädigungung der menschlichen Entwicklung von Jugendlichen, das Gegenteil ist der Fall. Der ungezwungene Umgang mit körperlicher Lust wirkt deeskalierend und vermindert das menschliche Gewaltpotential. Übermäßiger Konsum von Pornografie führt in der Regel lediglich zur Abstumpfung gegenüber derartigen medialen Darstellungen.

Die Schamgesellschaft, Sex und Erotik eine Sünde im Jahr 2008?

Selbstzensur und Schamgefühle bei Erotik und Sex.

Angesichts der Tatsache, daß die Erotik Studien zu Folge die Gewalttätigkeit und sexuellen Mißbrauch von Kindern reduziert, fragt man sich ernsthaft, welche Intentionen hinter solch rigorosen Verboten stecken. Hauptursache ist meiner Meinung nach, die tief verwurzelte Scham, verursacht durch religiöse Demagogie des Mittelalters. Auch heute im 21. Jahrhundert haben sich die grundlegenden Positionen bezüglich Nacktheit und Sexualität bei vielen Menschen nicht geändert hat. Sex ausschließlich zum Zweck der Fortpflanzung, der Kinderzeugung. Welche Ironie, ausgerechnet eine ultra-darwinistische These als Basis kirchlicher Ideologien. Kondome geächtet als Feind des Lebens? Sind sie nicht die als wirkungsvollste Waffe gegen Aids vielmehr dazu geeignet Leben zu schützen? Es ist die tief verwurzelte Scham der Menschen vor ihrer eigenen Sexualität, die dazu führt, das Sexleben und die Erotik hinter verschlossene Türen zu verbannen. Es ist gar nicht so lange her, als die einfachen Lebensumstände der Menschen dies gar nicht zu ließen und die körperliche Liebe von den Kindern seit der Geburt miterlebt wurde. Folglich sind wir alle Nachkommen von "geschädigten Kindern".

Erotik und nackte Haut wird aus dem AfroClub verbannt.

Jugendschützer zenzieren Erotik und nackte Haut im Internet.

Jeder weiß, daß diese lächerlichen Bemühungen das Internet zu zensieren ins Leere laufen. Ein paar Klicks weiter sind die Inhalte über andere Länder-Kennungen für jedermann zu erreichen. Es wird in Deutschland nicht gegen die Inhalte gekämpft, es werden lediglich Betreiber und Einnahmen in das Ausland verbannt. Ein Betreiber einer Erotikseite kann unmöglich alle nackte Haut hinter einer kostenpflichtigen Altersverifizierung verbannen. Wer kauft denn die Katze im Sack? Nun hätte auch der AfroClub seine Inhalte unter einer anderen Domain mit neuen ausländischen Geschäftssitz präsentieren können. Ich habe mich entschlossen dieses Katze und Maus Spiel nicht mit zu machen und künftig die Leidenschaft für dunkelhäutige exotische Frauen erotikfrei mit den Internet Community zu teilen. Ich wende mich aber gegen die allgemeine Verteufelung der Erotik und dem unsinnigen Versuch das freie Internet zu einen zensierten deutschen Intranet zu verstümmeln. Der Kampf gegen Kriminalität soll gegen Kriminelle und nicht gegen ein freies und einzigartiges Mediums geführt werden. Wohin die Zensur der Meinungs- und Medienfreiheit führt, dürfte insbesondere uns Deutschen aus der Geschichte bestens bekannt sein. Ich werde die Seite nutzen um interessante Afrika relevante Neuigkeiten zu präsentieren. Anregungen, Webseiten Vorschläge und Kommentare sind ausdrücklich erwünscht. Die Erotik wird aus der virtuellen Welt in mein reales Leben verbannt. Damit kann ich gut leben!